Wiederum eine traumnahe „Rheinlandwanderwoche 2014“ unserer DFG Köln

„Paysages, intérêt culturel, amitié : vous avez été super!“ …

… lautet der Dank einer der französischen Mitwanderer in einer ersten Rückäußerung zu der Rheinlandwanderwoche vom 31. August – 7. September 2014, und er gilt all denen, die diese Woche mitgestaltet haben!
Dazu kam das unerwartet sonnenreiche Wetter, das die Wander- und Waldwege durchflutete.
Mussten die Wanderstiefel an den Siegauen wie auch - höhen  noch durch manchen Morast, so boten die Wege  in der Eifel ( Nationalpark), rund um die „ Aggertalsperre“ wie auch auf dem „Rheinburgenweg“  sommerliche Temperaturen und gaben den Blick frei  auf sprießenden Pilzreichtum am Boden und auf den Mischwald, den unsere 11 provencalischen Gäste in ihrer Heimat so nicht kennen!
Kulturell Neues kam dazu: in Köln die zwei romanischen Kirchen „Gross Sankt- Martin“ und „Maria im Kapitol“ mit ihrer römischen und fränkischen Tradition, die  „Bonte Kerke“ im einsamen oberbergischen „ Lieberhausen“, die „Ordensburg Vogelsang“ , deren nazistische Vergangenheit architektonisch ‚von außen‘ eingeordnet wurde.
Die weiteste Anfahrt bot der Rheinburgenweg von „St. Goarshausen“ nach „Oberwesel“ mit herrlichen Ausblicken auf die „Loreley“, für die Franzosen: Rheinromantik pur! Im Übrigen galt es an diesem Tage dem deutschen Bahnstreik ein „Schnippchen“ zu schlagen, was gelang; die streikerfahrenen Gäste sparten nicht mit Lob!!
Gastfreundschaft, Freundschaft waren an jedem Tag spürbar, vor allem durch die Gespräche der Mitwanderer,  immer waren wir zwischen   20/25 Personen!
Höhepunkte dieser Gastfreundschaft  zweifellos die private Einladung der französischen Gäste bei den Vahls und der gesamten Wandergruppe bei den Strickers im deutsch-belgischen Grenzland mit Ardenner Köstlichkeiten, nicht ohne vorher „Monschau“ und  das Heckendorf „Höfel“  erwandert zu haben!!
Das sehr schmackhafte  „Abschiedsessen“  und die große Teilnehmerzahl im „Cinenova – Garten“ spiegelte mit den vielen Präsenten und Dankesworten unserer Gäste  den Verlauf der Woche!

Für den Bericht: Winfried und Marlene Vahl, DFG Köln

vahl 1

Our website is protected by DMC Firewall!